Zusatzausbildung

Eine Ausbildung die bewegt:

Die Systemische Prozessgestaltung in der Natur ist Outdoor-Erleben und Lernen pur. Sie ist Wind und Wetter, aber auch sternenklare Nächte unter freiem Himmel und wunderschöne Landschaft. Vor allem ermöglicht sie echtes Erfahren jenseits konstruierter Modell-Situationen. Wer in pädagogischen oder psychosozialen Bereichen arbeitet, wer Gruppen und Einzelne anleitet oder eine Führungsposition innehat, der kennt den Balanceakt, einerseits professionelle Distanz zu wahren und andererseits empathisch zu sein. In der beruflichen Praxis immer auf der 'professionellen Spur' zu bleiben, ist eine tägliche Herausforderung. Sicherheit und mehr Selbstbestimmtheit für die eigene Professionalität zu erlangen, sich neue berufliche und persönliche Chancen zu ermöglichen – darum geht es in der von uns angebotenen Zusatzausbildung.

 

Zentral ist dabei ein systemisches Methodenrepertoire, das in der Natur gemeinsam erprobt, kontinuierlich trainiert, selbstständig eingesetzt und im Alltag weiterentwickelt wird.

 

Das Resultat der Ausbildung ist die Fähigkeit, erfahrungsorientierte Bildungsseminare und individuelle Wandlungsprozesse gestalten und führen zu können. Im Gleichgewicht von Theorievermittlung und Selbstlernen werden fortwährend eine ressourcenorientierte Wahrnehmung für Menschen in Entwicklungsprozessen, eine systemische Leitungshaltung sowie eine lösungsorientierte Sprache geschult. 

 

Das In-Gang-setzen von Wandlungsprozessen,  das sich Öffnen für innere Berührungen mit den grundlegenden Themen des menschlichen Lebens fördert auch bei Teilnehmenden tiefgreifende Erkenntnisse zutage, die peu á peu ins Leben gebracht werden.

 

Detailinformationen finden Sie im Curriculum 2017, hier:

Start:

Seit März 2017 bieten wir zum fünften Mal die Zusatzausbildung in und mit der Natur an. Die Qualifizierungsreihe vermittelt Methoden und Arbeitsprinzipien um Veränderungsprozesse in Individuen, Gruppen sowie Organisationen zu initiieren und zu begleiten. Dabei werden eigene Fach- und Führungskompetenzen ausgebaut und gestärkt. Persönliches Wachstum, Steigerung der Professionalität und das Beschreiten neuer Pfade - darum geht es.

 

Rahmung:

Träger der Ausbildung ist die Bremer Volkshochschule. Die Zusatzausbildung ist als Bildungsurlaub im Bundesland Bremen anerkannt. Die Zusatzausbildung wird in einem zwei Phasen-System angeboten. Es gibt eine Grundausbildung und einen Aufbaukurs.